Die Gruppe Kunst&Unternehmen

Die von Friuli Innovazione im Rahmen des INCO-NET-Projektes eingeleitete grenzüberschreitende Arbeitsgruppe Kunst&Unternehmen richtete eine Begegnungsplattform ein, wo Unternehmer und Künstler zusammenarbeiten und Ideen in neue Produkte und Dienstleistungen verwandeln können, die man auf dem Markt verkaufen kann.

Eine kreative Idee zu einer Business-Chance zu verwandeln, stellte ein konkretes Bedürfnis dar. Dies war der Startpunkt, der zur Bildung dieser Gruppe führte. Die Idee entstand aus dem Gedanken vom österreichischen Unternehmer Ernst Wieser, der sich an die Initiatoren von INCO-NET gewendet hatte, um neue Zusammenarbeitschancen in Italien zu suchen, insbesondere was seine innovative Airbrush-Technik für die italienische Vespa von Piaggio anbelangt. Auf Grundlage von weiteren konkreten Bedürfnissen, die von den Mitgliedern der Gruppe beschrieben wurden, wurden die Tätigkeiten von Kunst&Unternehmen bestimmt. Dies war eben der Fall anlässlich des Eröffnungstermins in Tarvis, mit dem Ziel, die Stimme der Teilnehmer zu hören, ihre Erwartungen und Bedürfnisse zu sammeln, um Zusammenarbeitsmethoden und Ziele zu entwickeln, die auf ihre Bedürfnisse eine konkrete Antwort geben konnten.
Durch informelle Termine mit Schwerpunkt Innovation und Kooperation schloss die Gruppe Unternehmer mit Künstlern zusammen, mit dem Ziel Ideen und Meinungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, dank denen sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung neuer Produkte oder Handelspartnerschaften beginnen können.
An Kunst&Unternehmen beteiligten sich italienische und österreichische Unternehmer und Künstler, die die Krise mittels Kreativität und Innovation bekämpfen und die Chance nutzen wollten, von den Mitteln und den Kompetenzen Gebrauch zu machen, die im Rahmen des grenzüberschreitenden Netzwerkes zur Verfügung gestellt wurden. An der Gruppe beteiligten sich auch Experten aus unterschiedlichen Bereichen (wie z. B. ICT und EU-Projekte), die ihre Kompetenzen und Professionalitäten in das Netzwerk einfließen ließen.
Die Arbeiten der Arbeitsgruppe endeten mit dem Workshop "Strategien für internationale Partnerschaften", das von Friuli Innovazione im Rahmen der internationalen Veranstaltung Business Meets Art 2014 organisiert wurde. Das Projekt INCO-NET wird mit neuen Aktivitäten und Initiativen fortgeführt. Klicken Sie hier, um weitere Infos zu bekommen und besuchen sie die Seite “Veranstaltungen” dieser Webseite, um über die nächsten Veranstaltungen in Friaul Julisch Venetien, in Venetien und in Kärnten informiert zu werden.

 

Sie haben teilgenommen:

"Strategie per i partenariati internazionali", nuovo workshop targato Arte&Impresa

07.02.2014

Evento "Art Tech - Intuizioni Innovative"

14.11.2013

Workshop Arte&Impresa

26.06.2013